WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Bundestagswahlkampf Steinmeiers Deutschland-Plan: Krankenkassenbeiträge würden steigen

Das Wahlversprechen von SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier, eine Million Arbeitsplätze im Gesundheits- und Pflegesektor zu schaffen, würde 22 Milliarden Euro zusätzliche Ausgaben mit sich bringen.

Zu diesem Ergebnis ergeben Berechnungen der WirtschaftsWoche. Zugrunde gelegt wurde bei der Berechnung ein Arbeitslohn von 7,50 Euro für die Schwestern und Pfleger – der von der SPD geforderte Mindestlohn – plus Lohnzusatzkosten.

Allein dies entspricht einer Erhöhung der Kranken- und Pflegekassenbeiträge von zwei Prozentpunkten. Die Kostensteigerung für bislang als Billigpflege eingesetzte Kräfte käme noch hinzu.

Der Deutschland-Plan Steinmeiers enthält keine Angaben, woher das Geld kommen soll.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%