WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

CDU-Vorstandsklausur Kramp-Karrenbauer warnt vor Machtverlust

Die CDU hat bei der Europawahl massiv an Stimmen verloren. Und das ist nicht das einzige Problem der Christdemokraten. AKK findet warnende Worte.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die CDU-Chefin sagte, es sei „nicht gottgegeben“, dass die CDU stärkste Kraft bleibe. Quelle: dpa

Berlin CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat angesichts der guten Umfragewerte der Grünen und interner Streitigkeiten vor einem Verlust der Macht als stärkste Partei gewarnt. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen sagte Kramp-Karrenbauer am Sonntag in der Klausur des CDU-Vorstands, es sei „nicht gottgegeben“, dass die CDU stärkste Kraft bleibe.

Es sei nötig, dass die Partei wieder mutig an neuen Themen arbeite, um eine eigene Agenda zu setzen. Dazu brauche es den Mut der gesamten CDU-Führung. Kramp-Karrenbauer will demnach weitere Treffen der Parteispitze ansetzen, um große neue Themen zu besprechen.

Die Grünen hatten zuvor erstmals in einer Umfrage zur Bundestagswahl die Union von Platz eins verdrängt. Im Forsa-Trendbarometer von RTL und n-tv gewannen sie eine Woche nach ihren großen Stimmengewinnen bei der Europawahl 9 Prozentpunkte hinzu und landeten bei 27 Prozent. CDU und CSU liegen mit 26 Prozent knapp dahinter. Eine Emnid-Umfrage für die „Bild am Sonntag“ sah die Union an diesem Wochenende dagegen bei 28 und die Grünen bei 20 Prozent.

Mehr: Aus der Union bekommt Andrea Nahles viel Respekt für ihre geleistete Arbeit. Doch ihr Rücktritt zwingt die Christdemokraten zu Rettungsmaßnahmen.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%