WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Cityregion Nürnberg So dynamisch ist kein anderer Wirtschaftsraum in Deutschland!

Im Auftrag von INSM und WiWo haben Wissenschaftler der IW Consult zentrale Wohlstands- und Arbeitsmarktindikatoren der einwohnerstärksten deutschen Wirtschaftsregionen verglichen. Dies sind wichtige Großstädte, die als Arbeitsorte bedeutsam sind sowie die Umgebung, in denen die Menschen ebenfalls arbeiten, vor allem aber auch wohnen.

Die Wissenschaftler haben den letzten verfügbaren Stand zum Beispiel der verfügbaren Einkommen, der Steuerkraft sowie auch die Situation am Arbeitsmarkt untersucht. Ein Niveauvergleich bildet die Lage im Jahr 2009 ab.

Ein Dynamikvergleich veranschaulicht, wie sich diese Wirtschaftsregionen in der Zeit von 2004 bis 2009 entwickelt haben. Fünfter im Niveauvergleich ist die Cityregion Nürnberg.

Sie umfasst 12 Einzelkreise bzw. kreisfreie Städte und hat 1,7 Mio. Einwohner, die hier leben und arbeiten. Zu guten Platzierungen bei Wohlstandsindikatoren (20.249 Euro verfügbaren Einkommen, Rang 7 von 20, Platz 5 bei der Einkommensteuerkraft) gesellen sich sehr gute Zahlen am Arbeitsmarkt: Eine Arbeitslosenquote von 5,5 Prozent bringt Rang 4, und bei der Arbeitsplatzversorgung führt die Cityregion Nürnberg den Niveauvergleich an.

Über alle untersuchten Indikatoren hinweg hat sich in der Zeit von 2004 bis 2009 relativ betrachtet keine unter den 20 einwohnerstärksten Cityregionen so gut entwickelt wie die Region Nürnberg! Dies ist bemerkenswert, weil vor allem die überdurchschnittliche Entwicklung am Arbeitsmarkt von einem bereits sehr hohen Niveau aus stattgefunden hat.

Um 2,9 Prozent sank in der Region Nürnberg die Arbeitslosenquote. Nur in den ostdeutschen Cityregionen Berlin, Dresden und Leipzig ist diese Quote stärker gesunken – allerdings bewegt sich das Geschehen am Arbeitsmarkt hier auf einem deutlich niedrigeren Niveau. 

Gründe für diese Performance. Studienleiter Michael Bahrke (IW Consult): „Ein zentraler Treiber ist der Medizintechnik-Standort Erlangen (Gesamtsieger im Städteranking). Vor allem Siemens hat hier mit hohen Investitionen eine starke wirtschaftliche Entwicklung ausgelöst. Bezogen auf die Region hat dies auch die Probleme des zur Region gehörenden Quelle-Standorts Fürth ausgeglichen und sogar überkompensiert.

Der Standort Nürnberg zeichnet sich durch Stärken in der Informations- und Kommunikationstechnologie aus. So unterhält beispielsweise der US-Konzern Alcatel-Lucent sein größtes Forschungszentrum außerhalb der USA am Standort.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%