WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Corona-Schnelltest Darum sind Coronatests wieder kostenlos

So teuer ist ein Coronatest im Oktober Quelle: dpa

In Deutschland sind die Coronatests wieder kostenfrei. Ungeimpfte mussten zuvor teils tief in den Geldbeutel greifen. Darum sind die Tests nun wieder kostenlos.  

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Ob das Restaurant, die Sporthalle, der Flughafen oder Krankenhäuser und Pflegeheime – kaum eine Einrichtung lässt sich aktuell noch ohne Impfung oder einen negativen Test auf das Coronavirus betreten. Wer sich noch nicht impfen lassen konnte – oder wollte – hat nun auch wieder die Möglichkeit, sich kostenfrei in einem Testzentrum, beim Arzt oder in der Apotheke testen zu lassen, um doch noch Eintritt zu erhalten. Wenn ein ärztlich begründeter Verdacht für eine Infektion vorliegt, zahlt der Staat sogar den PCR-Test. Eine Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums, die dies regelt, ist am 13. November in Kraft getreten. Damit kann jeder einen kostenlosen Antigen-Schnelltest in der Woche durchführen lassen.

Warum sind die Coronatests wieder kostenlos?

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn nannte den Grund dafür, nun doch wieder kostenlose Tests anzubieten: „Impfen macht den entscheidenden Unterschied – das gilt auch weiterhin – aber es braucht Zeit, bis es seine volle Wirkung entfalten kann. Deswegen müssen wir in dieser Lage rasch wieder mehr testen. Dazu ist vereinbart, dass wir die kostenlosen Schnelltests wieder einführen.“

Vorhandene Teststellen können ihre Arbeit fortsetzen. Zusätzlich werden weitere Testzentren von den Ländern beauftragt. Spahn erklärte, er gehe davon aus, dass auch wieder das Testangebot vor Ort ausgebaut wird.

Was kostet ein PCR-Test?

Wie viel die Coronatests genau kosten, ist abhängig davon, wo der Test gemacht und wie schnell das Ergebnis benötigt wird. Laut Bundesgesundheitsministerium orientieren sich die Preise an etwa 45 Euro für PCR-Tests. Eine Auswertung des ADAC zeigt, dass ein PCR-Test am Frankfurter Flughafen sogar 69 Euro kostet. Möchte man das Ergebnis in 35 Minuten haben, werden schon 279 Euro fällig. 

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    In Urlaubsländern variieren die Preise sehr stark. Viele Urlauber müssen sich oder ihre Kinder, die nicht geimpft sind, vor Abreise im Urlaubsland testen lassen. Der ADAC berichtet, dass zum Beispiel in der Türkei ein PCR-Test 30 Euro kostet, in der Schweiz dagegen zwischen 150 bis 340 Euro.

    Warum brauchen Geimpfte keinen Coronatest?

    Impfungen schützen stark gegen das Coronavirus. Trotzdem können sich auch vollständig Geimpfte infizieren und erkranken. Sie erleiden einen sogenannten Impfdurchbruch. Laut dem Robert Koch-Institut (RKI) wurden in Deutschland bislang fast 25.000 Impfdurchbrüche verzeichnet. Dass im Laufe der Zeit mehr Impfdurchbrüche vorkommen, ist erwartbar, da immer mehr Menschen geimpft sind und sich SARS-CoV-2 weiterhin ausbreitet. Die Gefahr einer Ansteckung ist allerdings nur etwa ein Viertel so hoch wie bei Ungeimpften.

    Das interessiert WiWo-Leser heute besonders


     Was heute noch wichtig ist, lesen Sie hier


    Laut dem Bund-Länder-Beschluss von August sind Geimpfte von der Testpflicht ausgenommen, da sie sich und andere vor dem Coronavirus schützen und eine erneute Ausbreitungswelle verhindern.

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%