WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Coronakrise Bildungsministerin Karliczek befürwortet Stoffmaskenpflicht

Die Bildungsministerin hält neben Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen auch eine Maskenpflicht für unverzichtbar. Damit teilt sie die Meinung der Leopoldina-Experten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Bildungsministerin sieht die Beratungen über die Corona-Lockerungen als eine der schwersten Entscheidungen seit langem an. Quelle: dpa

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat sich in der Debatte um eine Lockerung der Beschränkungen in der Coronakrise für eine Stoffmaskenpflicht ausgesprochen. „Alle Vorsichtsmaßnahmen wie die Abstands- und Hygienegebote müssen weiterhin strikt eingehalten werden - und zusätzlich muss ein Mund-Nase-Schutz im öffentlichen Raum getragen werden, wie auch die Wissenschaftler der Leopoldina in ihrer Stellungnahme ausführen“, sagte sie der „Passauer Neuen Presse“ (Dienstag).

Bundesregierung und Ministerpräsidenten sieht sie bei den Beratungen über mögliche Corona-Lockerungen vor einer der schwersten Entscheidungen seit langem. „Es steht eine der schwierigsten Prognose-Entscheidungen an, die die Politik in unserem Land seit langem zu treffen hatte. Vielleicht sogar die schwierigste seit Bestehen der Bundesrepublik“, sagte sie.

Niemand könne auf Erfahrungswissen zurückgreifen. Die schrittweise Einleitung der Normalisierung des öffentlichen Lebens hänge weiterhin davon ab, dass die Zahl der Neuinfektionen nachhaltig auf niedrigem Niveau stabil bleibt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%