WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Daimler Gabriel sieht Chancen im Geely-Einstieg

Nach Ansicht des geschäftsführenden Außenministers Sigmar Gabriel kann Geely Daimler als hilfreicher Verbündeter im Wettbewerb dienen.

„Wenn ich Daimler wäre, würde ich mir Gedanken darüber machen, ob es nicht hilfreich ist, wenn ein chinesischer Verbündeter an Bord käme.“ Quelle: dpa

DüsseldorfBundesaußenminister Sigmar Gabriel sieht Chancen im Einstieg Geelys bei Daimler. „Wenn ich Daimler wäre, würde ich mir Gedanken darüber machen, ob es nicht hilfreich ist, wenn ein chinesischer Verbündeter an Bord käme“, sagte Gabriel auf einer Handelsblatt-Veranstaltung in Düsseldorf.

Es gebe in Kalifornien Firmen wie Google oder Tesla, die sich vorgenommen hätten, Deutschland die Position als Autoland Nummer eins streitig zu machen. Das sogenannte Smartphone auf Rädern, das die Amerikaner entwickeln, sei eine ernstzunehmende Gefahr für die deutsche Autoindustrie.

Insgesamt sieht Gabriel die chinesischen Engagements bei deutschen Unternehmen gelassen. Wenn man vergleiche, was die Deutschen in China investierten, seien die hiesigen Investitionen der Chinesen doch recht überschaubar. „Entscheidend ist doch, dass es fair zugeht, dass es für deutsche Unternehmen die gleichen Zugangsmöglichkeiten zum chinesischen Markt gibt wie umgekehrt“, sagte Gabriel. Und das sei nicht der Fall, daran müsse man arbeiten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%