WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Debatte um Betriebsräte-Vergütung Arbeitgeber: „Die bestehenden Regelungen sind angemessen“

Derzeit laufen bei Volkswagen Ermittlungen wegen des Verdachts überhöhter Betriebsrats-Gehälter, zuletzt wurden sie auf den Gesamtbetriebsratschef des VW-Konzerns, Bernd Osterloh, ausgeweitet. Quelle: dpa

Die Debatte um möglicherweise überhöhte Gehälter für Betriebsräte ist neu entbrannt. Doch deutsche Arbeitgeber sehen „zum jetzigen Zeitpunkt“ keinen Bedarf für eine schärfere Regelung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Trotz der jüngsten Debatten um möglicherweise zu hohe Betriebsräte-Vergütungen etwa bei VW und Porsche sehen die Arbeitgeber derzeit keinen Anlass für eine Überarbeitung der zugrundeliegenden Gesetze. „Die bestehenden Regelungen sind angemessen“, sagte Steffen Kampeter, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, der WirtschaftsWoche. „ Eine Novellierung des Betriebsverfassungsgesetzes ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht notwendig.“

Derzeit laufen bei Volkswagen Ermittlungen wegen des Verdachts überhöhter Betriebsrats-Gehälter, zuletzt wurden sie auf den Gesamtbetriebsratschef des VW-Konzerns, Bernd Osterloh, ausgeweitet. Auch bei Porsche stehen die hohen Zahlungen an Betriebsratschef Uwe Hück in der Diskussion.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%