WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

DGB-Studie Azubis oft nur wenig auf Digitalisierung vorbereitet

Der neue DGB-Ausbildungsreport zeigt: In Sachen Digitalisierung fühlen sich die Azubis vernachlässigt. Nur jeder zweite denkt, er sei gut vorbereitet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Für 80 Prozent sei Digitalisierung bei der Arbeit wichtig. Quelle: dpa

Nur etwas mehr als jeder zweite Auszubildende in Deutschland sieht sich gut auf die Digitalisierung vorbereitet. Das geht nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus dem Ausbildungsreport 2019 der Jugend-Abteilung des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) hervor.

Nur 54 Prozent der Jugendlichen sehen sich demnach während ihrer Ausbildung gezielt darauf vorbereitet, digitale Technologien auch zu nutzen. Dabei geben rund 80 Prozent der Befragten an, dass Digitalisierung und Automatisierung in ihrer Ausbildung grundsätzlich wichtig oder sehr wichtig seien.

Die DGB-Jugend stellt ihren Report an diesem Donnerstag in Berlin vor. Ihr Ausbildungsreport 2018 hatte gezeigt, dass die große Mehrheit der Azubis (70 Prozent) mit ihrer Lehre zufrieden ist. Viele Lehrlinge klagten aber über regelmäßige Überstunden und ständige Erreichbarkeit.

Mehr: Immer mehr Lehrlinge haben Abitur. Eine Allianz für Ausbildung wirbt vehement um Oberstufenschüler – auch um Studienabbrüche zu verhindern.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%