WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Diskussionen um Impfstoff AstraZeneca: Merkel und Spahn beraten mit Länderchefs

Die Diskussionen um den Impfstoff von AstraZeneca nehmen kein Ende. Quelle: AP

Rund um den Impfstoff von AstraZeneca kehrt keine Ruhe ein. Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder beraten über das weitere Vorgehen. Es gibt eine geänderte Altersempfehlung der Ständigen Impfkommission.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) beraten noch an diesem Dienstag kurzfristig mit den Ministerpräsidenten der Länder über das weitere Vorgehen im Zusammenhang mit dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca. Das Bundespresseamt kündigte am Nachmittag für den Abend eine Pressekonferenz an – im Anschluss an ein „Informationsgespräch mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder zur weiteren Verwendung des Impfstoffs von AstraZeneca“.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt vorläufig, den Corona-Impfstoff von AstraZeneca in Deutschland nur noch bei über 60-Jährigen einzusetzen. Dies teilt das Robert-Koch-Institut (RKI) am Dienstag mit.

Hintergrund der Diskussionen sind Hirnvenenthrombosen, die zuletzt im zeitlichen Zusammenhang mit Impfungen aufgetreten waren, vorwiegend bei Frauen unter 55. Dazu heißt es in dem Beschlussentwurf: „Obwohl deutlich mehr Frauen betroffen waren, schränkt die Stiko vorsorglich ihre Empfehlung für beide Geschlechter ein.“

Mehr zum Thema: Die Diskussionen um den Impfstoff von AstraZeneca nehmen kein Ende. Biontech dagegen erweist sich als zuverlässiger Partner. Und das Mainzer Unternehmen hat noch viel Potenzial, wie die aktuellen Zahlen zeigen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%