WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Drohungen im Netz Mann während Schulz-Wahlkampfauftritt in Polizeigewahrsam

Über soziale Netzwerke kündigte ein Mann an, er wolle sich für den Wahlkampfauftritt von Martin Schulz in Unna eine Waffe besorgen. Die Polizei reagierte umgehend, sodass der 43-Jährige nun in Untersuchungshaft sitzt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Ist die Sicherheit des SPD-Kanzlerkandidaten gefährdet, zögert die Polizei nicht. Quelle: dpa

Unna/Werl Solange sich SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz zu einem Wahlkampftermin in Unna im Ruhrgebiet aufhält, muss ein 43-Jähriger aus der Nachbargemeinde Werl in Polizeigewahrsam verbringen. Spezialeinsatzkräfte der Polizei nahmen den Mann fest, weil er vor dem für Mittwochabend geplanten Wahlkampfauftritt gedroht und erklärte hatte, er wolle sich eine Schusswaffe besorgen.

Der Mann werde bis mindestens zum Ende der Wahlkampfveranstaltung in Gewahrsam bleiben, sagte ein Polizeisprecher. Man nehme solche Drohungen in sozialen Netzwerken sehr ernst und werde konsequent und schnell reagieren. Eine Schusswaffe fanden die Beamten in der Wohnung des Festgenommenen nicht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%