WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Elektromobilität Auch Bayern wirbt um Tesla-Standort

Tesla erwägt eine Giga-Factory in Deutschland. Mehrere Bundesländer buhlen um die Gunst des Elektroautobauers - nun auch Bayern.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Elektroautobauer strebt für seine Batteriezellen noch in diesem Jahr einen Zellpreis von 100 US-Dollar pro Kilowattstunde an. Quelle: dpa

München Nach mehreren anderen Bundesländern hat sich auch Bayern als Standort für eine Fabrik des US-Elektroauto-Pioniers Tesla ins Spiel gebracht. Als möglichen Sitz nannte Landeswirtschaftsminister Franz Josef Pschierer (CSU) in der „Süddeutschen Zeitung“ die Region Hof in Nordostbayern. Es gebe bereits Kontakte, „der Freistaat bietet für eine Ansiedlung exzellente Voraussetzungen“.

Tesla-Chef Elon Musk will Batterie- und Autofabriken in Asien und Europa hochziehen. Deutschland sei „die bevorzugte Wahl für Europa“, hatte er im Juni bei Twitter geschrieben. Unter anderem das Saarland, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen bekundeten anschließend Interesse. Tesla äußerte sich zu Gesprächen mit potenziellen Partnern in Europa bisher nicht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%