WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Elektromobilität Bund will Mittel für E-Autos kürzen

Exklusiv

Der Bundesregierung fehlt Geld für die geplante Förderung von Elektroautos. Dem Vorhaben droht ein schwerer Rückschlag.

Ein Mann lädt ein Elektroauto vom Typ E-Smart auf Quelle: dapd

Dem Prestigeprojekt Elektromobilität der Bundesregierung drohen schmerzhafte Einschnitte. Da die Einnahmen aus dem Handel mit CO2-Zertifikaten nur halb so hoch ausfallen wie ursprünglich kalkuliert, muss der Energie- und Klimafonds stark gekappt werden, der mit den Erlösen aus dem Zertifikateverkauf gefüllt werden sollte. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat bereits alle betroffenen Ministerien informiert. Unter der Kürzung leidet besonders die Förderung der Stromer-Offensive, wie aus einer Aufstellung der Ministerien hervorgeht. Ursprünglich waren für dieses und nächstes Jahr rund 970 Millionen Euro für „Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Elektromobilität“ eingeplant, jetzt stehen nur noch etwas mehr als 556 Millionen zur Verfügung.

Elektroautos, die zu haben sind
VW e-Up! Quelle: Volkswagen
Porsche Panamera S E Hybrid Quelle: Porsche
Renault FluenceMarke: Renault Modell: Fluence Preis: ca. 25.950 Euro plus Batteriemiete von 79 €/Monat Reichweite (in km): 185 km Leistung (kw/PS): 70kW/95 PS Quelle: Presse
Mercedes SLS ed Quelle: Daimler
Renault TwizyMit futuristischem Design und ohne echte Türen kommt der Twizy daher. Der Zweisitzer ist besonders klein und wendig und für den Stadtverkehr konzipiert. Er kann an jeder Haushaltssteckdose aufgeladen werden. Marke: Renault Modell: Twizy Urban Grundpreis (inkl. MwSt): ab 6990 Euro, zusätzlich fallen mindestens 50 Euro Batteriemiete pro Monat an Reichweite (in km): 100 Höchstgeschwindigkeit (km/h): 80 Stromverbrauch (kWh/100km): 6,3 Quelle: dapd
Smart ed Quelle: Daimler
Kangoo RapidDer Elektro-Kangoo soll den städtischen Lieferverkehr sauberer und leiser machen. Er bietet mit bis zu 3,5 Kubikmetern Laderaum soviel Platz wie sein konventioneller Dieselbruder. Das ist möglich, weil die Batterien im doppelten Ladeboden verschwinden. Mit 60 PS ist der Elektro-Kangoo ausreichend schnell.   Marke: Renault Modell: Kangoo Rapid Z.E. Grundpreis (inkl. MwSt): 15.100 (+ 86 Euro monatlich fürs Batterie-Leasing) Reichweite (in km): 160 Höchstgeschwindigkeit (km/h): 130 Stromverbrauch (kWh/100km): nicht bekannt Quelle: Presse

Die Budgetkürzung gefährdet vor allem ein Vorzeigeprojekt der Bundesregierung: die „Schaufenster Elektromobilität“. Mit Tests in drei bis fünf Modellregionen wollte die Bundesregierung in den kommenden Jahren zeigen, dass batteriebetriebene Fahrzeuge praxistauglich sind und die Autoindustrie das Zeug hat, Deutschland zum Leitmarkt für Elektromobilität zu machen. 180 Millionen Euro wollte die Bundesregierung für diese Demonstration lockermachen, 135 Millionen davon sollten aus dem Wirtschafts- und dem Verkehrsministerium kommen. 23 Konsortien haben schon eine Förderung für ihre Projekte beantragt. Doch die meisten werden leer ausgehen: Wie es im Bundeswirtschaftsministerium heißt, werden die von Schäuble zur Verfügung gestellten Mittel nur noch für zwei Schaufenster reichen. „Die hauen uns hier gerade die Beine weg“, beklagt sich ein Referatsleiter.

Geplante Fördermittel werden verschoben

So gibt es in der schwarz-gelben Koalition nun Überlegungen, die bereits für 2012 eingeplanten Mittel für das Bundesförderprogramm Elektromobilität ins nächste Jahr zu schieben. Begründung: Die Bewilligung von Förderanträgen könnte sich ohnehin bis zum Ende des Jahres hinziehen, weil die Bewertung der Projekte zeitaufwendig sei.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

„Das Thema Elektromobilität scheint in Deutschland wieder einzuschlafen“, befürchtet Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen, die an mehreren Projekten in Nordrhein-Westfalen mitwirkt. Uli Eichhorn, Geschäftsführer Technik und Umwelt beim Verband der Automobilindustrie, reagiert diplomatischer: „Wir gehen davon aus, dass die Bundesregierung zu ihren Zusagen zur Elektromobilität steht. Sollte die bisher geplante Finanzierung problematisch werden, wird die Bundesregierung andere Wege finden, die Elektromobilität auf dem zugesagten Niveau voranzutreiben.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%