WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

EM Gefährliche Motorschirm-Aktion vor EM-Auftakt der DFB-Elf

Die Aktion sollte sich gegen den Hauptsponsor Volkswagen richten. Nur mit Mühe konnte ein Absturz des Motorschirms in die Zuschauerränge verhindert werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Motorschirm hatte sich an einer Seilkonstruktion am Stadiondach verfangen. Quelle: dpa

Kurz vor dem Anpfiff des EM-Spiels zwischen Deutschland und Frankreich hat ein Motorschirm-Flieger sich selbst und die Fußball-Fans in der Münchner Arena in Gefahr gebracht. Der Mann schwebte am Dienstagabend über dem Stadion und versuchte, einen großen gelben Ball in die Arena zu werfen.

Dabei geriet er in eine Stahlseilkonstruktion am Stadiondach und kam ins Trudeln. Nur mit großer Mühe konnte er einen Absturz in die Zuschauerränge verhindern und landete unsanft auf dem Rasen. Dann wurde er sofort von zwei Sicherheitskräften abgeführt.

Hinter der Aktion stand die Umweltorganisation Greenpeace, die damit gegen den Sponsor Volkswagen protestieren wollte. Bei Twitter forderte Greenpeace in einem Post dazu von dem Konzern, keine klimaschädlichen Diesel- und Benzinautos mehr zu verkaufen.

Mehr: Am Freitag startete die Fußball-EM. Bei den Sporthändlern ziehen die Geschäfte schon im Vorfeld an. Doch die wenigen Zuschauer in den Stadien dämpfen die Erwartungen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%