WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Emnid-Chef Schöppner Der SPD fehlen die Stammtisch-Themen

Die SPD hat kaum noch Chancen, die Bundestagswahl zu gewinnen, sagt der Chef des Meinungsforschungsinstitutes TNS Emnid. Grund: "Der Partei fehlen Stammtischthemen wie Krieg und Flut."

Der Chef des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid, Klaus-Peter Schöppner, sagte der WirtschaftsWoche, dass es der SPD an Stammtisch-Themen fehle, um die Wähler aufzurütteln. "Die Aussichten sind schlecht. Nicht, weil der SPD und ihren Ministern grundlegend schlechtere Arbeit als der Union attestiert wird: Das Urteil ist vergleichbar mit 2005. Doch das politische Klima stimmt nicht. Der SPD fehlen Stammtischthemen wie Krieg und Flut. Die Wähler wissen nicht, steht sie für links oder die Mitte."

Schwächen sieht Schöppner auch bei SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier. "Was will Steinmeier? Schröder brachte drei knackige Botschaften rüber, Steinmeier ist der 67-Seiten-Deutschland-Plan-Kandidat." Schöppner sieht im Wahlkampf das Problem, dass die Partei signalisiere, dass die Wahl schon verloren ist. "Wenn die SPD nur Schwarz-Gelb verhindern will, kommuniziert sie unterschwellig: Wir haben die Wahl aufgegeben."

Bisher sei es keiner Partei gelungen, im aktuellen Wahlkampf ein starkes Thema zu setzen. "Die Wahl 2009 ist seltsam themenlos. Wenn, dann steht die Wirtschaftspolitik im Vordergrund. Doch nicht im früheren Sinne: Wer kurbelt die Wirtschaft an? Eher geht es darum, den Bürgern höchstmögliche Sicherheit in der Krise zu geben. Arbeitsmarkt und Zukunftssicherheit dominieren."

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%