Energiewende Ökostrom-Umlage steigt auf Rekordhöhe

Die Ökostrom-Umlage erreicht im kommenden Jahr ihr Rekordniveau. Sie steigt auf 6,354 Cent pro Kilowattstunde. Ein Drei-Personen-Haushalt muss dann zum Beispiel für den gleichen Verbrauch sechs Euro mehr pro Jahr bezahlen.

Windräder Quelle: dpa

Die Ökostrom-Umlage, die alle Stromkunden über ihre Rechnung mitbezahlen müssen, steigt im nächsten Jahr von derzeit 6,170 Cent auf die Rekordhöhe von 6,354 Cent pro Kilowattstunde. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Branchenkreisen.

Für einen durchschnittlichen Drei-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3500 Kilowattstunden Strom bedeutet die Anhebung 6,44 Euro an jährlichen Mehrkosten.

Die EEG-Umlage für 2016 wird Donnerstag offiziell bekanntgegeben. Über die Größenordnung hatte zuvor auch „Spiegel Online“ berichtet.

Gründe für den Anstieg der EEG-Umlage sind die hohe Stromproduktion aus Wind an Land und auf See sowie aus Biomasse und der stark gesunkene Börsenstrompreis. Die Differenz zum Preis an der Börse gleicht die Umlage aus, die Betreiber von Ökostrom-Anlagen garantiert erhalten. Sinkt der Börsenpreis, steigt die Umlage.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%