WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Familienentlastungsgesetz Kindergeld steigt 2021 um 15 Euro

Die Bundesregierung hat die Erhöhung des Kindergeldes ab dem kommenden Jahr auf den Weg gebracht. Dazu wird der steuerliche Grundfreibetrag angehoben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Insgesamt ist laut Scholz eine Entlastung von zwölf Millionen Euro jährlich geplant. Quelle: dpa

Das Kindergeld wird im kommenden Jahr um 15 Euro angehoben. Das am Mittwoch von der Bundesregierung auf den Weg gebrachte sogenannte Familienentlastungsgesetz sieht für die ersten beiden Kinder monatlich jeweils 219 Euro vor. Für das dritte Kind erhöht sich der Zuschuss ab Anfang 2021 auf 225 Euro, ab dem vierten Kind sind es 250 Euro.

Zudem werden der steuerliche Grundfreibetrag angehoben und andere Eckwerte so verschoben, dass die Wirkung der kalten Progression ausgeglichen wird.

Damit würden die Einkommen von Familien und von Beziehern niedriger und mittlerer Einkommen verbessert, erklärte Finanzminister Olaf Scholz. „Insgesamt planen wir eine Entlastung von zwölf Milliarden Euro jährlich“, sagte der SPD-Politiker.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%