WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Finanzministerium Steuereinnahmen von Bund und Ländern stiegen im Oktober um 2,3 Prozent

Die Steuereinnahmen von Bund und Ländern kletterten im Oktober auf 49,8 Milliarden Euro, wie aus dem aktuellen Monatsbericht des Finanzministeriums hervorgeht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Steuereinnahmen legen im Oktober weiter zu. Quelle: dpa

Die Steuereinnahmen von Bund und Ländern sind im Oktober um 2,3 Prozent gestiegen. Sie kletterten auf 49,8 Milliarden Euro, wie aus dem aktuellen Monatsbericht des Finanzministeriums hervorgeht, der am Donnerstag veröffentlicht wird. In den ersten zehn Monaten 2019 zusammen lag das Plus damit bei 3,0 Prozent. Das Aufkommen von Bund und Ländern summierte sich auf 589,4 Milliarden Euro. Der Zuwachs bei den Ländern war deutlich größer als beim Bund.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz hatte nach der jüngsten Steuerschätzung gesagt, Deutschland sei gewappnet für eine mögliche Krise. „Wir haben durch die soliden Finanzgrundlagen all die Kraft, die notwendig ist, um gegenzuhalten.“ Die deutsche Wirtschaft war zuletzt nur knapp an einer Rezession vorbeigeschrammt.

Mehr: DGB und BDI fordern in einer gemeinsamen Initiative mehr öffentliche Investitionen. Doch für die Union hat die schwarze Null Symbolcharakter.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%