WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Flexibles Arbeiten Homeoffice per Gesetz ist keine Lösung

Quelle: dpa

Die Arbeit in den eigenen vier Wänden hat unsere Bürowelt verändert. Aber daraus sollte der Gesetzgeber keinen Regelungszwang ableiten. Ein Kommentar.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Wenn die Mehrzahl der Beschäftigten in Deutschland inzwischen lieber von zuhause aus arbeitet als täglich in die Firma zu fahren, liegt die Versuchung nahe, die als positiv empfundene Ausnahme zur Regel zu machen. Es ist deshalb nicht erstaunlich, dass der sozialdemokratische Bundesarbeitsminister für ein „Recht auf Homeoffice“ kämpft und dabei von den Gewerkschaften kräftig unterstützt wird.

So lange die Pandemie anhält, ist die Ausweitung flexibler Arbeitsmodelle zum Schutz der Beschäftigten nachvollziehbar und geboten. Aber was soll ein Rechtsanspruch auf Heimarbeit, wenn das Coronavirus besiegt ist?

Natürlich wird die Arbeitswelt von morgen eine andere sein – vieles, was vorher undenkbar schien, ist inzwischen Alltag. Aber die Politik sollte es Tarifparteien und Unternehmen überlassen, welche Schlüsse sie aus ihren Erfahrungen mit flexiblem und mobilen Arbeiten ziehen. Manche Firmen wie die großen IT-Konzerne in den USA bleiben beim Homeoffice, andere wie etwa US-Banken ordnen die vollständige Rückkehr ins Büro an. Dazwischen ist vieles möglich.



Kluge Arbeitgeber haben ohnehin verstanden, dass sie begehrte Fachkräfte künftig nur mit mehr Flexibilität halten können. Gesetzlicher Zwang hilft niemandem.

Mehr zum Thema: Mit dem absehbaren Ende des Lockdowns stellt sich die Bürofrage neu. Wie Unternehmen ihre Mitarbeiter von der Rückkehr überzeugen wollen – und warum Top-Leute zu Hause bleiben dürfen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%