Flüchtlinge in Deutschland Thomas de Maizière bittet um Amtshilfe

Exklusiv

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat nicht genug Personal, um nach Deutschland kommende Asylbewerber erfassen und über deren Anträge entscheiden zu können.

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU). Quelle: dpa

Der für Flüchtlingsfragen zuständige Innenminister Thomas de Maizière hat deshalb seine Ministerkollegen um personelle Unterstützung gebeten, berichtet die WirtschaftsWoche. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel zum Beispiel lasse in seinem Geschäftsbereich nach Helfern suchen.

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind aufgefordert, sich freiwillig für eine Abordnung von sechs Monaten zu melden“, teilte das Ministerium dem Magazin mit. Selbst Pensionäre wie der frühere Innenstaatssekretär Johann Hahlen seien gegen Aufwandsentschädigung im Einsatz, um bei den individuellen Asylprüfungen juristisch auszuhelfen.

Wie die WirtschaftsWoche weiter berichtet, wäre Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble überdies bereit, die Bundespolizei mit Zollbeamten zu unterstützen. „Sofern eine entsprechende Anfrage eingehen sollte, wird das BMF zeitnah entscheiden und gegebenenfalls das Erforderliche kurzfristig umsetzen“, sagte eine Schäuble-Sprecherin der WirtschaftsWoche.

Dem Bundesfinanzminister unterstehen rund 40.000 Zöllner, darunter 12.000 waffentragende Vollzugsbeamte. Schon jetzt unterstützen Zöllner im Außendienst informell die Bundespolizei, indem sie in Grenzgebieten Flüchtlingsgruppen auflesen und zu Aufnahmelagern begleiten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%