WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Flüchtlingspolitik Weniger Migranten freiwillig in die Heimat zurückgekehrt

In diesem Jahr sind bisher weniger Migranten freiwillig in ihre Heimat zurückgekehrt als noch im Vorjahr. Bund und Länder versuchen weiterhin eine schnellere und konsequentere Abschiebung durchzusetzen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Bund und Länder setzten auf schnellere und konsequentere Abschiebung. Auch die Bemühungen für mehr freiwillige Rückführungen werden vorangetrieben. Quelle: dpa

Berlin Im ersten Quartal sind merklich weniger Migranten und Flüchtlinge freiwillig in ihre Heimat zurückgekehrt als im Vorjahreszeitraum. Von Januar bis März taten dies 8468 Menschen, wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe berichten (Donnerstag). Im ersten Quartal 2016 waren es demnach noch 13 848 freiwillige Rückkehrer.

2016 waren rund 54 000 selbstständige Ausreisen vom Bund gefördert worden - zum Teil mit EU-Mitteln. 26 654 Ausländer wurden aus Deutschland zwangsweise „zurückgeführt“. Die Bundesregierung untersucht dem Bericht zufolge nun die Gründe für den aktuellen Rückgang der freiwilligen Ausreisen, etwa auch bei Irakern und Afghanen.

Bund und Länder treiben seit Monaten ihre Bemühungen für raschere und konsequentere Abschiebungen sowie mehr freiwillige Rückführungen voran. Helfen soll dabei auch das Zentrum zur Unterstützung der Rückkehr (ZUR) in Berlin. Der Bund ist mit der Stelle inzwischen für den Vollzug von Rückführungen mit zuständig - bisher waren hier allein die Länder verantwortlich.

Am Donnerstag stellt das BAMF zudem gemeinsam mit der Internationalen Organisation für Migration (IOM) in Berlin ein Online-Portal vor, dass Flüchtlingen und Migranten in verschiedenen Sprachen mehr Informationen und Hintergründe zur freiwilligen Ausreise geben soll. Der CDU-Politiker und Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Ole Schröder, sagte den den Funke-Zeitungen dazu: „Die freiwillige Rückkehr ist immer vorzugswürdig. Das Instrument wird aber nur dann funktionieren, wenn wir auch ausreisepflichtige Personen, die nicht freiwillig ausreisen, konsequent in ihre Heimatländer zurückführen.“

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%