WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gefährdungslage Bundeskriminalamt warnt vor Protesten vor Impfstoffzentren

Exklusiv
Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt angesichts der zeitnahen Zulassung eines Corona-Impfstoffes vor Protesten. Quelle: dpa

Im Zuge der zeitnahen Zulassung eines Corona-Impfstoffes warnt das BKA vor Protesten von Impfgegnern, Corona-Skeptikern und Verschwörungstheoretikern.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt angesichts der zeitnahen Zulassung eines Corona-Impfstoffes davor, dass „Impfstoff-Lagerstätten in den Fokus von Impfgegner geraten“ könnten. Das geht aus einem Schreiben des BKA an deutsche Unternehmen hervor. Eine „abstrakte Gefährdung“ sieht das BKA zudem bei Firmensitzen der herstellenden Unternehmen, Impfzentren und dem Transport des Impfstoffes. Insbesondere seien laut BKA „Proteste von Impfgegner, Corona-Skeptikern und Verschwörungstheoretikern einzukalkulieren.“



So könnten Demonstrierende auch versuchen, „in die Impfzentren sowie die Lagerstätten“ einzudringen, um dem Protest Nachdruck zu verleihen. Denkbar sei zudem auch „ein Entwenden des gelagerten Impfstoffes“, was zu „Verzögerungen der Impfprozesse sowie der Verknappung des Impfstoffes“ führen könnte. „Konkrete gefährdungsrelevante Erkenntnisse“ würden dem BKA laut dem Schreiben keine vorliegen.

Mehr zum Thema: Noch wirksamer! Noch sicherer! Die Hersteller von Corona-Impfstoffen übertrumpfen sich gegenseitig mit Erfolgsmeldungen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%