WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gerhard Schröder gibt Politiknachhilfe Genosse der Bosse reloaded

Seite 2/2

Flirt mit 100 Unternehmern

Unternehmer wie Ansgar van Clewe, dessen Textilveredelungsbetrieb mit 300 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber Hamminkelns ist, hätten die Haushaltssicherung als das kleinere Übel angesehen: „Dann gäbe es zwar auch Steuererhöhungen, aber es würde gleichzeitig wenigstens aufgeräumt. Nun brauchen wir einen an der Stadtspitze, der Führungserfahrung hat und die richtigen Prioritäten setzt.“

Romanski will beweisen, dass er nach Baukonzern auch Stadt kann und rennt bei den politisch meist konservativen Unternehmern offene Türen ein. Auch für ihn hat die Haushaltssicherung „nicht diesen Schrecken – sie bietet die Chance, alte Zöpfe abzuschneiden“. Der bodenständige Manager mit dem 39 Jahre alten SPD-Parteibuch rechnet vor, dass Hamminkeln seit 2009 sechs defizitäre Haushalte in Folge hatte und 2015 trotz der Steuerschwemme ein Defizit von 2,7 Millionen Euro den Schuldenberg vergrößert. „Wir lösen die Probleme der Stadt nicht übers Sparen“, warnt er: „Um handlungsfähig zu werden, müssen wir erreichen, dass Betriebe und Familien hierher ziehen.“

Um Chancen auf mehr Steuern ohne Erhöhungen zu schaffen, müssten mehr Neubaugebiete ausgewiesen werden. Einen regelmäßigen Dialog mit den Unternehmern will er pflegen und das Immobilienprojekt „Alter Sportplatz“ aus der Agonie holen. Die Stadt könne selber zum Unternehmer werden und die Projektentwicklung übernehmen, überlegt Romanski. Die Aktivierung des Grundstückswertes von 500 000 Euro verringere rechnerisch dann auch die hohe Verschuldung: „Da liegt ungenutztes Kapital auf der Straße.“

Die Unterstützung der FDP hat Romanski schon sicher. Schröder rät dem Niederrheiner beim Flirt mit den 100 Unternehmern, er solle als Bürgermeister „Bürokratie abbauen und Entscheidungen beschleunigen“. Die Unternehmer sollten das „einfordern, wenn er im Amt ist“. Ironisch schmollend raunt Romanski ihm zu: „Vielen Dank für diese Unterstützung.“

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%