WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gesetz Bundestag beschließt erweitertes Transparenzregister gegen Geldwäsche und Terrorismus

Eine erweiterte Meldepflicht soll es einfacher machen, Briefkastenfirmen aufzuspüren. Die Bundesregierung will so Geldwäsche und Terrorfinanzierung beser unterbinden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Bundestag hat das Transparenzregister für die Wirtschaft erweitert. Quelle: dpa

Um Geldwäsche und Terrorfinanzierung effektiver zu bekämpfen, wird das deutsche Transparenzregister erweitert und international besser verknüpft. Ein entsprechendes Gesetz hat der Bundestag am späten Donnerstagabend verabschiedet.

Durch zusätzliche Meldepflichten für die Wirtschaft soll es einfacher werden, Briefkastenfirmen aufzuspüren und die Hintermänner verschachtelter Firmenskonstrukte zu identifizieren. Gleichzeitig soll dies seriöse Unternehmen davor schützen, mit fragwürdigen Geschäftspartnern und kriminellen Machenschaften in Verbindung zu kommen.

Darüber hinaus sollen die Ermittler in Deutschland enger mit den Behörden in anderen EU-Ländern zusammenarbeiten. Dafür wird auch die Weitergabe von Daten über das Bundeskriminalamt an Europol erleichtert.

Mehr: Das Transparenzregister soll zur europaweiten Vernetzung umgebaut werden. Für fast zwei Millionen deutsche Unternehmen wäre das erheblicher Mehraufwand.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%