WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gesetzentwurf Stromleitungen sollen schneller fertig werden

Der Gesetzentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums sieht vor, dass einzelne Schritte bei der Planung zukünftig entfallen könnten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Verzögerungen beim Bau oder der Wartung von Stromleitungen soll in Zukunft die Bundesnetzagentur prüfen. Quelle: dpa

Berlin Die Bundesregierung will einem Zeitungsbericht zufolge den Ausbau der Stromnetze weiter beschleunigen. Das geht aus einem Gesetzentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums hervor, aus dem die „Süddeutsche Zeitung“ vorab zitierte. Demnach sollen Leitungen entlang bestehender Trassen künftig schneller geplant werden können. Auch bei Stromleitungen, die neben Straßen oder Bahntrassen gebaut werden, sollen Planungsschritte entfallen können.

Parallel solle die Bundesnetzagentur künftig fortlaufend prüfen, ob es bei Leitungsvorhaben Verzögerungen gibt. Verhindern Grundstückseigentümer Vorarbeiten, drohen dem Bericht zufolge Bußgelder. Für Netzbetreiber, die Planungen hinauszögern, sollen die Zwangsgelder auf bis zu zehn Millionen Euro erhöht werden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%