Gewinnausschüttung Schwarz-Gelb schlachtet KfW

Statt ihre Ausgaben zu kürzen, greift die Regierung nach den Milliardengewinnen der  KfW. Sie ruiniert damit das Geschäftsmodell der Förderbank.

Schwarz-Gelb hat entschlossen, die Gewinne der KfW auszuschütten - Für die Förderbank hat das schwerwiegende Folgen Quelle: dpa

Die schwarz-gelbe Koalition hat am Wochenende in einer Verhandlungsrunde im Kanzleramt beschlossen, die Milliardengewinne der KfW ab 2014 auszuschütten. Bisher galt das Gesetz von 1961, in dem die Politiker festlegte hatten, dass die Gewinne einbehalten werden sollen, um die Kapitaldecke des Instituts zu stärken und das Institut nicht zur Sanierung des Staatshaushaltes zur missbrauchen. Die Gewinne der KfW galten als heilige Kuh.

Bisher. Die Regierung schreckt nun nicht mehr davor zurück, dass mehr als 60 Jahre alte Gesetz zu übergehen und sich bei der Förderbank großzügig zu bedienen, statt sich zu disziplinieren. Die KfW ist für die Koalition eine Schatzkiste: Die Förderbank hat in den beiden vergangenen Jahren Rekorderträge in Höhe von 2,1 und 2,6 Milliarden Euro erwirtschaftet. Langfristig schätzt der Koalitionsausschuss das Ertragspotenzial auf gut eine Milliarde Euro.

Folgen für die KfW

Muss die KfW zukünftig ihre Gewinne ausschütten, sinkt ihr Eigenkapital und sie kann nicht mehr so viele Risiken übernehmen und vergibt daher weniger Kredite und kann deswegen ihrem Förderauftrag nur noch beschränkt gerecht werden.

Die Geschichte der KfW

Bisher war die KfW so erfolgreich, weil die Bundesrepublik für ihre Verbindlichkeiten garantiert. Sie gilt deshalb als sicherste Bank der Welt. Kein anderes Geldhaus kann sich so günstig Kapital besorgen wie sie. Zinsen auf Anleihen der KfW sind fast so niedrig wie bei Bundesanleihen. Für die kommerziellen Banken hingegen ist es deutlich teurer, sich am Markt Geld zu borgen, und der Abstand ist in der Krise noch deutlich größer geworden. Doch das wird nicht ewig so bleiben: Sollte sich die Schuldenkrise in Europa entspannen, dürften auch die Gewinne der KfW schmelzen. Sollte die Krise eskalieren und Deutschland seinen Status als sicherer Hafen verlieren, würde das auch die Staatsbank mit nach unten ziehen.  Hinzu kommt, wenn Gewinne zukünftig ausgeschüttet werden und das Eigenkapital der Bank schrumpft, wird das auch die Refinanzierungskosten nach oben treiben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%