WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Görlachs Gedanken

Es gibt kein linkes Meinungskartell in Deutschland

Seite 2/2

Was aber bleibt?

Die Rede von Dobrindt ist dagegen nur ein laues Lüftchen, ein gefährliches und demagogisches Säuseln! Quillt doch daraus Geschichtsvergessenheit („konservative Revolution“ als antidemokratische Bewegung) und eine Form von Rhetorik, mit der sich die Protagonisten der AfD in den öffentlichen Diskurs spielen: Feinde ausmachen, wo keine sind, um die Reihen zu schließen und die ihrigen hinter xenophoben Parolen zu versammeln. Dieses Gedankengut wird auch in 100 Jahren noch falsch sein.

Links sein hingegen hat sich verändert, rechts ist immer noch dieselbe menschenverachtende Soße. Dass so etwas im Gewande des Christlichen einher schreiten darf, kann und muss die Christenheit zornig machen. Keine Predigt kann hier politisch genug sein, um das herauszustellen.

Was aber bleibt? Die so genannte 68er-Generation von Politikern, die sich langsam in den Ruhestand verabschiedet, hinterlässt den nachkommenden Generationen einen mächtigen Berg an Pfründen, die sie sich die einstigen Staatsfeinde beim Gang durch die Institutionen gesichert haben: eine Rente und soziale Absicherung, von denen die so genannten Millennials einst am Lagerfeuer erzählen werden, als eine Ahnung dessen, was einmal möglich war, wenn man Sozialstaat sagte, aber Raubbau an künftigen Generationen meinte.

Das sind die politischen Gewinner und Verlierer 2017
Armin Laschet - unerwartet an die Macht in NRW Quelle: dpa
Hannelore Kraft - tiefer Sturz nach sieben Jahren Quelle: dpa
Torsten Albig - der Sündenbock von der Förde Quelle: dpa
Daniel Günther - der unterschätzte Überflieger Quelle: dpa
Elke Twesten - prominent für ein paar Wochen Quelle: REUTERS
Stephan Weil - Lichtblick im trüben SPD-Jahr Quelle: dpa
Horst Seehofer - Überlebenskünstler mit sieben Leben Quelle: dpa

Hierzu ist nichts zu hören aus dem Munde des bayuwarischen Revolutionärs: wie soll eine faire und generationengerechte Gesellschaft aussehen? Was muss in der nächsten Koalition, in der man ja in babyboomender Eintracht danach trachtet, wieder miteinander zu regieren, konkret an Politik gemacht werden, um das drohende Fiasko abzuwenden? Die Rentenkasse wird ohne Zuschüsse aus Steuermitteln nicht auskommen, die Rente ist nicht sicher.

Debatten ohne Sachkenntnis und argumentative Schärfe, sehr geehrter Herr Dobrindt, sind keine. Es gibt kein linkes Meinungskartell in Deutschland, sondern eine AfD, der Sie in Ihrer Rhetorik nacheifern. Was es in Deutschland gibt, ist eine heranwachsende Generation, die sich den Luxus bereits heute nicht mehr gönnen kann, Ihren revisionistischen Tiraden zu folgen, sondern sich sorgen muss, nicht der Altersarmut anheim zu fallen.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%