WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Grüne und Union Obergrenze für Flüchtlinge ist rote Linie für Koalition

Die Grünen schließen die Einführung einer Obergrenze für Flüchtlinge nach der Bundestagswahl aus. Damit scheint die Bildung einer schwarz-grünen Bundesregierung unwahrscheinlich.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Simone Peter und Cem Özdemir, die Bundesvorsitzenden der Partei Bündnis 90/Die Grünen, äußern sich zum Abschluss der Klausur des Bundesvorstands in Berlin. Quelle: dpa

Berlin Die Grünen schließen die Einführung einer Obergrenze für Flüchtlinge nach der Bundestagswahl aus. Dies sei eine rote Linien bei der Bildung einer Regierungskoalition, erklärten die Parteivorsitzenden Simone Peter und Cem Özdemir am Dienstag nach Abschluss einer Klausurtagung zur Bestimmung des Kurses im Bundestagswahljahr 2017.

„Das entspricht nicht dem Grundrecht auf Asyl“, betonte Peter. Damit scheint die Bildung einer schwarz-grünen Bundesregierung unwahrscheinlich, denn die CSU beharrt auf die auch von der CDU abgelehnten Obergrenze.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%