WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Herlind Kasner Merkel setzt ihre verstorbene Mutter bei

Die Bundeskanzlerin nimmt in Templin Abschied von ihrer Mutter. Zahlreiche Trauergäste erscheinen zum Gottesdienst in der Maria-Magdalenen-Kirche.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Angela Merkel setzt ihre verstorbene Mutter bei Quelle: Reuters

Templin Bei einem Trauergottesdienst im brandenburgischen Templin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstag Abschied von ihrer verstorbenen Mutter genommen. Zu dem Gottesdienst für Herlind Kasner, der gegen 13.00 Uhr in der Maria-Magdalenen- Kirche begann, kamen Familienmitglieder und zahlreiche Trauergäste.

Darunter waren Weggefährten, Freunde und ehemalige Kollegen Kasners, die am 6. April im Alter von 90 Jahren gestorben war. Vor Beginn der Zeremonie verharrten viele kurz vor dem Sarg, verneigten sich und legten langstielige weiße und rosafarbene Rosen ab.

Herlind Kasner war in ihrer Heimatstadt Templin sehr bekannt. Sie hatte bis zuletzt Unterricht an der Volkshochschule gegeben. Im Anschluss an den Trauergottesdienst sollte Merkels Mutter im engsten Familienkreis auf dem Friedhof beigesetzt werden. Dort befindet sich bereits das Grab ihres 2011 gestorbenen Mannes Horst. Die Familie war 1954 aus Hamburg in den Osten gekommen. 1957 zog sie nach Templin in der Uckermark, wo Merkel mit ihren beiden Geschwistern aufwuchs.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%