WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Höchstgrenze für Barzahlungen Festhalten an Bargeld ist mittelalterlich

Seite 2/2

"Warum muss ich ein Auto bar bezahlen?"

Beim Autokauf oder auch bei der Kaution für eine Wohnung oder ein Haus braucht man aber doch mal höhere Summen.

Warum muss ich ein Auto bar bezahlen? Weil ich Angst habe, dass mein Vertragspartner nicht seriös ist? Will ich Steuern sparen, Geld waschen? – und auch die Kaution kann man überweisen. Es kann doch nicht gut sein, wenn Geldbündel mit so hohen Summen, die Besitzer wechseln. Und gerade im Immobilienbereich oder beim Kunsthandel wird doch besonders viel Geld gewaschen. Das können wir nicht dulden.

Wer profitiert davon, wenn das Bargeld abgeschafft wird?

Es ist sicher zutreffend, dass in erster Linie die Banken profitieren werden, die ja hörbar unter der finanziellen Last des Bargeldverkehrs stöhnen. Das ist mir hier aber egal. Die Bürger werden profitieren, weil die Kriminalität eingedämmt wird. Die „German Angst“ ist überall und blockiert uns. Wir haben Angst vor Terror, wollen aber keinen Millimeter Bequemlichkeit preisgeben, wenn es um die Bekämpfung der Kriminalität geht. Kein Argument ist im Moment schlecht genug, um gegen die Abschaffung zu wettern. Steuern und Rundfunkgebühren kann man schon längst nicht mehr in bar bezahlen.

Aus welchen Gründen Amerikaner auf das Bezahlen per Handy verzichten

Was muss sich ändern?

Die Sicherheit des Bürgers beim bargeldlosen Zahlungsverkehr muss verbessert werden. Ich verstehe die Angst der Menschen davor, dass sie durch Online-Transaktionen zum gläsernen Bürger werden, weil plötzliche jede Geldbewegung sichtbar sein könnte – und sie so ihre Freiheit verlieren, ihr Geld selbstbestimmt und unbeobachtet auszugeben. 

Wie soll das gehen?

Das (digitale) Geld muss bei der Bank ebenso sicher sein, wie Bargeld, eher noch sicherer. Auch die vermutete Möglichkeit, automatisch Negativzinsen erheben zu können, ist ohnehin Unsinn, sollte aber in jedem Fall eingedämmt sein. Der Bürger muss mit digitaler Währung auch verfassungsrechtlich dem Bargeld mindestens gleichgestellt sein.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Wie kann gerade der Datenschutz und die Cybersicherheit also verbessert werden?

Der Datenschutz und Schutz vor Cyberkriminalität muss erheblich verbessert werden. Aber das ist ja nicht neu. Selbst unser Verhalten bei Bargeld ist doch schon nachvollziehbar. Wenn ich spätabends noch Bargeld aus dem Automaten hole, ist doch die Wahrscheinlichkeit, dass ich dieses Geld in einem Restaurant oder einer Bar ausgebe relativ hoch. Und egal, ob ich in bar oder mit der Karte an der Tankstelle oder im Restaurant bezahle, steht auf dem Beleg, den ich in der Buchhaltung, Finanzamt oder an anderen Stellen einreiche, wo ich das Geld ausgegeben habe. Bin ich also nur bei Schwarzgeld sicher? 

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%