WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Ifo Kurzarbeit erfasst viele Branchen – Gastgewerbe mit fast 800.000 Kurzarbeitern

Vor allem das Gastgewerbe, die Industrie und der Handel sind von Kurzarbeit betroffen. Vergleichsweise wenig betroffen ist dagegen das Baugewerbe.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Im Gastgewerbe gingen 796.000 Personen oder 72 Prozent der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in Kurzarbeit. Quelle: dpa

Die Kurzarbeit hat dem Ifo-Institut zufolge zahlreiche Wirtschaftszweige in Deutschland erfasst – vor allem das Gastgewerbe sowie weite Teile von Industrie und Handel. Im Gastgewerbe gingen 796.000 Personen oder 72 Prozent der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in Kurzarbeit, wie aus der am Mittwoch veröffentlichten Umfrage der Münchner Forscher für den Mai hervorgeht.

Im Fahrzeugbau waren es 513.000 oder 46 Prozent, im Autohandel 289.000 oder 44 Prozent. „Diese historisch einmalig große Zahl an Kurzarbeitern verhindert zunächst Entlassungen und Firmenpleiten“, erläuterte Ifo-Arbeitsmarktexperte Sebastian Link.

Vergleichsweise wenig betroffen ist das Bauhauptgewerbe. Hier wurden 22.000 Kurzarbeiter gezählt, was vier Prozent der Beschäftigten entspricht. Das Finanz- und Versicherungsgewerbe sowie Grundstücks- und Wohnungswesen mit 68.000 Kurzarbeitern (fünf Prozent) und die Branche Information und Kommunikation mit 168.000 (15 Prozent) kommen ebenfalls vergleichsweise glimpflich davon.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%