IG Metall Berthold Huber behält Aufsichtsratsmandate

Exklusiv

Der scheidende IG Metall-Vorsitzende Berthold Huber wird trotz seines Rücktritts alle seine Aufsichtsratsmandate in deutschen Konzernen behalten.

Berthold Huber Quelle: dpa

Dies erfuhr die WirtschaftsWoche aus IG-Metall-Kreisen. Huber ist stellvertretender Aufsichtsratschef bei Siemens, VW und Audi sowie Aufsichtsrat bei Porsche und damit einer der einflussreichsten Gewerkschafter des Landes. Als IG-Metall-Chef wird er am Montag auf einem außerordentlichen Gewerkschaftstag von Detlef Wetzel, 60, abgelöst. Wetzel hat Aufsichtsratsmandate bei SMS, SMS Siemag und ThyssenKrupp Steel.

Kritik an Koalitionsplänen zu Werkverträgen

Der künftige Vorsitzende der IG Metall, Detlef Wetzel, hat die Pläne von Union und SPD zur Regulierung von Werkverträgen kritisiert. Die Parteien planen ein Informationsrecht für Betriebsräte bei Werkverträgen. Dies sei „nicht ausreichend“, sagte Wetzel der WirtschaftsWoche. Seine Forderung: „Betriebsräte müssen darüber hinaus wirksame Mitbestimmungsrechte erhalten, um den Missbrauch von Werkverträgen zu verhindern. Dazu gehören die Umkehr der Beweislast bei dem Verdacht von Scheinwerkverträgen ebenso wie die Einführung der Generalunternehmerverantwortung“. Wetzel soll am Montag auf einem außerordentlichen Gewerkschaftstag zum Nachfolger des scheidenden IG-Metall-Vorsitzenden Berthold Huber gewählt werden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%