WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Ilse Aigner Aigner-Logo "Ohne Gentechnik" in der Kritik

Das von Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner ins Leben gerufene Logo „Ohne Gentechnik“ für Nahrungsmittel wird von Verbraucherschützern kritisch beurteilt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Ilse Aigner Quelle: dapd

Die Verbraucher Initiative stuft das Aigner-Logo unter rund 1000 Siegeln im Ernährungsbereich nur als „eingeschränkt empfehlenswert“ ein. Georg Abel, Geschäftsführer der Verbraucher Initiative, erklärte gegenüber der WirtschaftsWoche, „Ohne Gentechnik“ führe keine eigenen Kontrollen durch, sondern verlasse sich ganz auf die amtliche Lebensmittelüberwachung.

Undurschsichtiger Anspruch

Auch hält Abel die Vergabe des Labels für undurchsichtig. Abel: „Jedes Biosiegel bleibt diesem Logo in Sachen Anspruch, Transparenz und Glaubwürdigkeit überlegen.“

Das Versprechen „Ohne Gentechnik“ gilt bei Fleisch, Milch und Eiern nur für die Verwendung von Futtermitteln, die nicht aus genveränderten Pflanzen hergestellt sein dürfen. Vitamine oder Antibiotika, die Tieren verabreicht würden, fallen nicht darunter.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%