WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Informatik als Pflichtfach Kultusminister wehren sich gegen Zwang

Exklusiv

Die amtierende Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Sylvia Löhrmann, bremst Forderungen nach Informatik als verpflichtendem Schulfach.

Schüler arbeiten an Tablet-PCs im Unterricht Quelle: dpa

"Es kann nicht darum gehen, Informatik zulasten anderer, für eine allgemeine Bildung mindestens ebenso notwendiger Fächer in die Stundentafel aufzunehmen", sagte Löhrmann der WirtschaftsWoche.

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hatte für "Programmiersprachen als zweite Fremdsprache" plädiert. Anfang der Woche forderte auch der Chef des IT-Branchenverbandes Bitkom, Informatik in der Sekundarstufe verpflichtend zu lehren. In einem offenen Brief an die EU-Bildungsminister fordern zudem Unternehmen wie SAP, Microsoft und Facebook, dass Kinder neben Lesen und Schreiben zusätzlich auch Programmieren lernen sollten.

"Die Vermittlung einer informationstechnischen Grundbildung durch die Schule ist in unserem digitalen Zeitalter überaus wichtig", betont auch Löhrmann. In welchem Umfang dies geschehe, liege jedoch in der Entscheidung der einzelnen Länder, so die Bildungsministerin Nordrhein-Westfalens.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%