WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Ingo Kramer Arbeitgeberpräsident kritisiert neue Grundrente mit Einkommensprüfung

Exklusiv
Ingo Kramer Quelle: ddp images

Vor der ersten Sitzung der Grundrenten-Arbeitsgruppe an diesem Freitag kritisiert Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer die neuen Koalitionspläne für eine Grundrente mit Einkommensprüfung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

„Eine Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung ist völlig unzeitgemäß“, sagte Kramer im Interview mit der WirtschaftsWoche. Auch der sich abzeichnende Kompromiss einer Rente mit Einkommensprüfung sei „nicht mehr angezeigt, weil sie langfristig deutlich höhere Kosten verursachen wird als von der Regierung prognostiziert. Die Grundsicherung trägt heute schon, die Milliarden wären also in der Bildung zukunftssichernder angelegt.“

Weitere Vorhaben der Koalition müssten nach Meinung des Arbeitgeberpräsidenten ebenfalls unterbleiben. Die geplante Obergrenze für befristete Arbeitsverhältnisse in Unternehmen nannte Kramer „völlig wirklichkeitsfremd“. Angesichts der schwächeren Konjunktur habe er eine Bitte an die deutsche Politik: „Sie sollte jetzt nicht noch zusätzliche Erschwernisse in die Wirtschaft hineintragen, sondern für Ruhe sorgen.“

Sie lesen eine Exklusivmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%