WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Internetpräsenz Das mysteriöse Verschwinden des Wolfgang Schäuble

Seite 2/2

Der Wählerfang geht sicher weiter

Doch wenn die Wähler - womöglich auch durch Tweets oder Facebook-Einträge – überzeugt, ihr Kreuzchen gemacht haben, stellen viele Politiker die moderne Kommunikation wieder ein.

Sigmar Gabriel hörte noch während der Koalitionsverhandlungen auf zu twittern. Letzter Eintrag: „Aufgrund massiver technischer Probleme mussten wir den für heute angekündigten Chat abbrechen. Wir holen ihn so schnell wie möglich nach.“ Und während sich manche Politiker noch unermüdlich durchs Sommerloch zwitschern, ist selbst der frühere Twitter-König Peter Altmaier dort vergleichsweise schweigsam geworden.

Bei Facebook sieht es oft nicht besser aus, mit Thomas de Maiziere, Ursula von der Leyen, Christian Schmidt und Johanna Wanka verzichten gleich vier Minister sogar ganz auf eine eigene Präsenz im größten Sozialen Netzwerk. Eine Entscheidung die Politikberater Fuchs nur konsequent findet. „Spitzenpolitiker sollten lieber den Mut haben, es ganz zu lassen als ein schlecht gepflegtes Profil im Netz zu betreiben“, sagt Fuchs, der im Fachmagazin „Politik&Kommunikation“ oder seinem Blog regelmäßig über die politische Nutzung von Social Media schreibt.

Deutschland



Doch die Expertenratschläge beherzigen noch zu wenige Spitzenpolitiker. Stattdessen dominieren Facebook-Auftritte, wie der von Alexander Dobrindt – immerhin Minister für digitale Infrastruktur und laut Sigmar Gabriel von den drei für die Digitale Agenda zuständigen Ministern noch am ehesten der „Digital Native“: Dobrindt hat zwar eine verifizierte Facebook-Seite, doch der letzte Eintrag ist noch deutlich älter als der von Schäuble. Am 15. September 2013 forderte Dobrindt: „Heute gilt's! Weißblau statt rot-grün! #weißblauwählen“. Seither ist Ruhe, doch ganz sicher geht der Wählerfang auf Facebook irgendwann weiter – spätestens zur Bundestagswahl 2017.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%