Investitionen in Nordafrika Bundesregierung plant Bürgschaften für deutsche Unternehmen

Exklusiv

Die Bundesregierung möchte Investitionen deutscher Unternehmen in Nordafrika fördern und will dafür speziell staatliche Bürgschaften wie Hermes bereit stellen.

Gerd-Müller Quelle: dpa

Das sagte Bundesentwicklungshilfeminister Gerd Müller (CSU) der WirtschaftsWoche. „Unsere Unternehmen, die dort investieren, ausbilden und Arbeitsplätze schaffen, brauchen eine Absicherung“, so Müller. Das Bundesfinanzministerium bestätigte der WirtschaftsWoche, dass beide Ressorts  Gespräche über die  Finanzierung und Absicherung von unternehmerischen Investitionen in Afrika führen würden. Kritisch steht das Bundesfinanzministerium indes der Forderung von Minister Müller gegenüber, deutsche Investitionen in Nordafrika auch durch Sonderabschreibungen zu fördern.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%