WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Jamaika-Koalition Rentenversicherung warnt vor teuren Projekten

Exklusiv

Die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung, Gundula Roßbach, warnt vor steigenden Rentenbeiträgen in dieser Wahlperiode.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Vorschläge einer möglichen Jamaika-Koalition könnten teuer werden. Quelle: dpa

Sollte es zu einer weiteren Erhöhung der Mütterrente kommen, würden die Rentenbeiträge in dieser Wahlperiode steigen. Davor warnt die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Gundula Roßbach. „Wir haben während der großen Koalition die Erfahrung gemacht, dass dieses Vorhaben mit fast sieben Milliarden pro Jahr sehr teuer ist.

Vor allem aber sind uns als Rentenversicherung die Steuermittel zur Finanzierung dieser gesamtgesellschaftlichen Leistung versagt worden“, sagte Roßbach im Interview mit der WirtschaftsWoche. „Nach heutigem Stand würde der Beitragssatz bis 2022 nicht steigen. Aber sollte die Aufstockung der Mütterrente wieder ohne Steuermittel gestemmt werden, müsste der Beitragssatz früher steigen als bisher erwartet.“

Die CSU pocht in den Jamaika-Koalitionsverhandlungen bislang auf eine Ausweitung. Dabei sorgt sich die Rentenversicherung ohnehin um die finanziellen Folgen der Jamaika-Sozialpolitik: „Bei den Vorschlägen, die auf dem Tisch liegen, handelt es sich bislang eher um Mosaiksteine und nicht um ein umfassendes Gesamtkonzept“, sagte Roßbach der WirtschaftsWoche. „Und eines ist klar: Wenn man alle Vorschläge umsetzen wollte, würde das die Rentenausgaben ganz erheblich ausweiten.“

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%