WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Junge Alternative Verfassungsschutz beobachtet AfD-Jugendorganisation

Neben den Organisationen in Niedersachsen und Bremen wird nun auch die Jugendorganisation der AfD in Baden-Württemberg vom Verfassungsschutz beobachtet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
„Außerdem bestehen Bezüge der JA BW zu Rechtsextremisten

Stuttgart Die Jugendorganisation der AfD in Baden-Württemberg wird seit November 2018 vom Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet. Für die Junge Alternative (JA) Baden-Württemberg lägen tatsächliche Anhaltspunkte für Bestrebungen gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung vor, teilte die Behörde in Stuttgart am Freitag mit.

Zuvor berichteten „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“ darüber. Schriften, Äußerungen und Positionen von Funktionären und Gliederungen der Jugendorganisation seien nicht mit den wesentlichen Verfassungsgrundsätzen vereinbar – insbesondere mit den im Grundgesetz konkretisierten Menschenrechten, teilte der Verfassungsschutz mit.

„Außerdem bestehen Bezüge der JA BW zu Rechtsextremisten, die auf gemeinsame verfassungsfeindliche politische Ziele hindeuten.“ In Niedersachsen und Bremen wurde die AfD-Nachwuchsorganisation bereits beobachtet. Die Junge Alternative hat den Landesverband Niedersachsen aber aufgelöst.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%