WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

„Kinderchancengeld“ FDP will Leistungen für Kinder neu ordnen

„Kinderchancengeld“: FDP will Leistungen für Kinder neu ordnen Quelle: obs

Weil die bisherigen kindesbezogenen Leistungen wie Kindergeld, Wohngeld oder Bildungs- und Teilhabepaket zu unübersichtlich und bürokratisch seien, will die FDP familienbezogene Leistungen im „Kinderchancengeld“ bündeln.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die FDP will die familienbezogenen Leistungen in Deutschland reformieren und ein „Kinderchancengeld“ einführen. Die Bundestagsfraktion habe das Konzept einstimmig verabschiedet, berichtet die „Welt“ (Montagsausgabe), der das Papier vorliegt. Die Leistungen seien bislang viel zu unübersichtlich und bürokratisch, kritisierte der familienpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Grigorios Aggelidis, in dem Blatt.

Das „Kinderchancengeld“ soll dem Bericht zufolge alle bisherigen kindesbezogenen Leistungen bündeln: Kindergeld, Kinderzuschlag, Wohngeld, Sozialgeld, Unterhaltsvorschuss und Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket. Eine zentrale Kontaktstelle der Familienkasse soll die neue Leistung auszahlen.

Bestehen soll das „Kinderchancengeld“ den Plänen zufolge aus drei Säulen: Alle Familien bekommen demnach einen einkommensunabhängigen Grundbetrag. Ein sogenannter Flexibetrag hängt vom Verdienst der Eltern ab und vereint alle bisherigen Sozialleistungen rund ums Kind. Mit einem „Chancenpaket“ sollen bedürftige Kinder unbürokratisch Zugang zu Sportvereinen, Musikunterricht oder Nachhilfe bekommen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%