WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Klimaziele Umweltministerium geht von früherem Kohleausstieg in Deutschland aus

Bislang ist der Kohleausstieg in Deutschland bis spätestens 2038 geplant. Der wesentlich höhere CO2-Preis könnte dafür sorgen, dass es schon früher dazu kommt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Je höher der CO2-Preis liegt, desto unrentabler wird eine klimaschädliche Energiegewinnung etwa in Kohlekraftwerken. Quelle: dpa

Der Kohleausstieg dürfte durch die verschärften Klimaziele der Bundesregierung deutlich schneller erfolgen als bislang geplant. Das sagte ein Sprecher des Bundesumweltministeriums am Freitag in Berlin. Ein Grund dafür sei der wesentlich höhere CO2-Preis. Der Kapitalmarkt, an dem CO2-Zertifikate gehandelt werden, nehme die Pläne der Regierung ganz offensichtlich ernst. Ein weiter steigender CO2-Preis sei wahrscheinlich.

Je höher der Preis liegt, desto unrentabler wird eine klimaschädliche Energiegewinnung etwa in Kohlekraftwerken. Bislang ist der Kohleausstieg in Deutschland bis spätestens 2038 geplant. Allerdings will die Regierung nun Klimaneutralität bereits bis 2045 erreichen und damit fünf Jahre früher. Bereits bis 2030 sollen 65 statt 55 Prozent weniger Treibhausgase ausgestoßen werden im Vergleich mit 1990.

Am Dienstag hatten die von der EU ausgegebenen CO2-Zertifikate erstmals die Marke von 50 Euro übersprungen und damit ein Rekordhoch markiert. Der Preis hat sich damit innerhalb eines Jahres etwa verdreifacht. Betreiber von Kohlekraftwerken brauchen besonders viele Zertifikate für ihre Produktion.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%