Kritik an Großer Koalition Rentenexperte Börsch-Supan warnt vor Rentenreform

Exklusiv

Der Rentenexperte Axel Börsch-Supan kritisiert die Rentenpolitik der großen Koalition scharf. Vor allem die Rente mit 63 sei ein großer Fehler.

Senioren Quelle: dpa

Vor allem die Rente mit 63, die mehr Ältere in Anspruch nehmen und teurer wird als geplant, sei ein großer Fehler: „Wenn man den Leuten eine Sahnetorte hinstellt, dann essen sie die Torte auch“, sagt Börsch-Supan der WirtschaftsWoche.

Der Direktor am Münchner Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik warnt zudem vor neuen Plänen der Regierung, die Teilrente attraktiver zu machen. Eine Bundestags-Arbeitsgruppe berät darüber mit dem Bundesarbeitsministerium. Österreich, Schweden und Finnland hätten bereits ihre Erfahrungen mit ähnlichen Konzepten gemacht. „Teilrenten führen leider nicht zu mehr Arbeit im Alter, sondern eher zu weniger“, sagte Börsch-Supan der WirtschaftsWoche. „Das ist nicht im Sinne der Erfinder.“

Falls die geplante Teilrente sogar schon mit 60 Jahren möglich wäre, wie es die SPD möchte, „könnten alle Dämme brechen, die wir in der Vergangenheit gegen Frühverrentung aufgebaut haben“, warnte Börsch-Supan.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%