WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Landtagswahlen SPD in Thüringen stellt keinen Kandidaten für Ministerpräsidentenamt

Die Sozialdemokraten wollen von einer Kandidatur für das Amt des Ministerpräsidenten absehen. Grund dafür sei das schlechte Abschneiden im Jahr 2014.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Angesichts des Wahlergebnis der Landtagswahl 2014 sei eine solche Kandidatur für die Wähler nicht verständlich, sagte der SPD-Landesparteichef. Quelle: dpa

Erfurt Die Thüringer Sozialdemokraten verzichten im anstehenden Landtagswahlkampf auf einen Kandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten. Ausgehend von dem Wahlergebnis von rund 12 Prozent bei der Wahl 2014 sei eine solche Kandidatur für die Wähler nicht verständlich, sagte SPD-Spitzenkandidat und Landesparteichef Wolfgang Tiefensee am Mittwoch in Erfurt.

„Aber wir werden Schritt für Schritt wieder Terrain gut machen“, sagte Tiefensee. Ziel sei es, ein deutlich besseres Ergebnis zu holen als vor fünf Jahren. Außerdem strebe man eine Fortsetzung von Rot-Rot-Grün an. „Die SPD will wieder Regierungsverantwortung übernehmen“, sagte Tiefensee. Thüringen wählt am 27. Oktober einen neuen Landtag.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%