WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Lars Feld Wirtschaftsweiser: "Steuersenkungen sind möglich und nötig"

Der künftige Wirtschaftsweise Lars Feld hat die Bundesregierung aufgefordert, die Einkommensteuern zu senken.

"Steuersenkungen sind möglich, wenn man sie gegenfinanziert. Und sie sind nötig. Wichtig ist vor allem, die leistungsfeindliche Steuerprogression im Mittelstand abzumildern“, sagte Feld. Der Freiburger Ökonom ist ab März neues Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. 

Keine Mehrwertsteuer-Ausnahmen

Zur Gegenfinanzierung schlägt Feld vor, den ermäßigten Mehrwertsteuersatz für Güter und Dienstleistungen des täglichen Gebrauchs abzuschaffen. Das bringe rund 20 Milliarden Euro an Mehreinnahmen.

Zudem müssten die Staatsausgaben gesenkt werden, etwa in der aktiven Arbeitsmarktpolitik. Feld: "Viele Fort-und Weiterbildungsmaßnahmen sind wirkungslos, das gesteht selbst die Bundesagentur für Arbeit ein.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%