WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Luftverschmutzung Scheuer übergibt Kommunen Schecks zur Elektrifizierung von Fahrzeug-Flotten

Um die Abgasbelastung zu senken erhalten Kommunen Fördermittel im Wert von 90 Millionen Euro. Damit werden rund 3800 E-Fahrzeuge finanziert.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Zur Elektrifizierung von Fahrzeug-Flotten hat Bundesverkehrsminister Scheuer am Dienstag «Zukunftschecks» an Kommunen übergeben. Quelle: dpa

Zur Elektrifizierung von Fahrzeug-Flotten hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Dienstag „Zukunftschecks“ an Kommunen übergeben. Ziel ist es, die Stickstoffdioxidbelastung in Städten zu senken. Insgesamt geht es nach Angaben des Ministeriums um 168 solcher Förderbescheide mit einer Höhe von insgesamt 90 Millionen Euro.

Damit finanziert werden solle der Kauf von mehr als 3800 E-Fahrzeugen - davon mehr als 3000 Pkw, mehr als 30 Busse und bis zu 400 Nutzfahrzeuge sowie den dazugehörigen fast 2000 Lademöglichkeiten. Auch werde erstmals eine „E-Fähre“ in Kiel gefördert.

Die Belastung der Stadtluft durch Diesel-Abgase ist im vergangenen Jahr weiter zurückgegangen. Einer Auswertung des Umweltbundesamts zufolge wurde der Grenzwert für Stickstoffdioxid noch an einer von fünf verkehrsnahen Messstationen überschritten – im Vorjahr war der Anteil mehr als doppelt so hoch.

Allerdings wird der zulässige Jahresmittelwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft weiterhin in mindestens 19 deutschen Städten gerissen.

Mehr: Umwelt- und Klimaschützer sind zur mächtigen außerparlamentarischen Opposition aufgestiegen. Wie können Unternehmen wie Siemens oder RWE reagieren?

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%