WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Medienbericht Bundesregierung will Flughäfen besser schützen

Angesichts wachsender Bedrohungen durch Drohnen hat die Bundesregierung einem Zeitungsbericht zufolge die Deutsche Flugsicherung mit der Erstellung eines Aktionsplans beauftragt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Ein Airbus A380 hebt von Deutschlands größtem Airport ab. Quelle: dpa

Berlin Risiken durch Drohnen im Flugverkehr alarmieren einem Medienbericht zufolge die Bundesregierung. Nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ hat das Bundesverkehrsministerium die Deutsche Flugsicherung (DFS) in Langen mit einem Aktionsplan zur Kontrolle und Abwehr von Drohnen beauftragt.

Die Behörde, die den Flugverkehr in Deutschland kontrolliert, soll eine „systematische Drohnendetektion“ an Flughäfen sicherstellen. Der Plan soll bereits bis zum 30. September stehen. Geprüft wird dem Bericht zufolge, ob sich eine 18 Kilometer große Verbotszone um Flughäfen einrichten lässt. Ein Bereich bis 1300 Meter Höhe könnte dann von der Flugsicherung kontrolliert werden.

Mehr: Die Bahn muss besser werden, um mehr Passagiere von Inlandsflügen auf die Schiene zu holen. Das meint zumindest der Luftverkehrsverband BDL.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%