WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Medienbericht Raketen-Unfall auf Fregatte „Sachsen“ kostet mehr als 40 Millionen Euro

Im vergangenen Juni brannte eine Flugabwehrrakete auf dem Deck der Fregatte „Sachsen“ ab – die Reparatur wird mehr als 40 Millionen Euro kosten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Verletzt wurde bei der Übung im Juni niemand, doch die Schäden am Schiff waren beträchtlich. Quelle: dpa

Berlin Die Reparatur nach dem Raketen-Unfall auf der Fregatte „Sachsen“ wird etwa 40 Millionen Euro kosten. Ersetzt werden müsse auch die beschädigte Abschussanlage, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Montag in Berlin. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung berichtet. Bei einer Übung vor der Küste Norwegens war im Juni vergangenen Jahres der Antrieb einer Flugabwehrrakete vom Typ SM 2 kurz nach dem Abfeuern abgebrannt, ohne dass die Rakete abgehoben war.

„Wir standen vor einer gleißenden und glühend heißen Feuerwand“, hatte ein Fregattenkapitän dem Onlineportal der Marine geschildert. Auf im Internet veröffentlichten Bildern waren deutliche Brandspuren auf dem Oberdeck und den Brückenaufbauten zu sehen. Die Besatzung blieb unverletzt und habe schnell und korrekt gehandelt, hieß es damals.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%