WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Migration Zahl der Asylsuchenden in Deutschland deutlich zurückgegangen

Im vergangenen Februar ist die Zahl der Asylsuchenden deutlich gesunken. Über Zehntausende Anträge wurde aber noch nicht entschieden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das BAMF verzeichnet für den Februar 2018 eine deutlich gesunkene Anzahl an Asylsuchenden. Quelle: dpa

Berlin Die Zahl der Asylsuchenden in Deutschland ist im Februar deutlich gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gingen die Gesuche um 23 Prozent und zum Januar um 10,4 Prozent zurück, wie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) am Montag mitteilte. Demnach wurden im Februar 11.007 Menschen erstmals als Asylsuchende registriert. Die meisten Personen kamen aus Syrien (2218), Irak (1052) und Nigeria (799). Die Zahl der beim BAMF gestellten förmlichen Asylanträge sank gegenüber dem Vormonat ebenfalls deutlich auf 12.490. Insgesamt haben demnach in den ersten beiden Monaten des Jahres 30.570 Personen in Deutschland Asyl beantragt. Die Zahl der noch nicht entschiedenen Anträge lag Ende Februar bei 55.279. Im Februar 2017 war über 333.815 Anträge noch keine Entscheidung getroffen worden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%