Mindestlohn Wirtschaftsforscher warnen vor Mindestlohn

Exklusiv

Durch die Einführung eines bundesweiten Mindestlohnes von 8,50 Euro wird die Schwarzarbeit in Deutschland ansteigen, sagt das IAW in Tübingen.

Fleischbranche Quelle: dpa

Dies geht aus Berechnungen des Instituts für angewandte Wirtschaftsforschung (IAW) in Tübingen hervor. Die Schattenwirtschaft dürfte „um rund 900 Millionen Euro pro Jahr wachsen“, sagte IAW-Direktor Bernhard Boockmann.
In einigen Branchen werde die Schwarzarbeit besonders stark zunehmen. „Traditionelle Schwarzarbeit-Branchen, die bisher keinen Branchen-Mindestlohn haben, wie das Gaststätten-, Taxi- und Logistik-Gewerbe, wären stark betroffen“, warnt Boockmann.
Außerdem warnt der Ökonom „aus den bisher weitgehend unschädlichen Branchen-Mindestlöhnen die falschen Rückschlüsse für eine flächendeckende Lösung zu ziehen. Bei der jetzt diskutierten Höhe drohten erhebliche Jobverluste.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%