WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Mittelstand Wankelmütige Politiker verhindern Investitionen

Vor allem Bürokratie und Politik behindern Investitionen – und weniger die Kreditklemme.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Das ist eine schallende Ohrfeige für die Bundesregierung: Die unberechenbare Wirtschafts- und Finanzpolitik in Berlin ist für den deutschen Mittelstand ein größeres Investitionshindernis als hohe Abgabenlast und fehlende Kredite. Das ergab eine Umfrage des Verbands der Familienunternehmer (ASU) und des Bundesverbands Junger Unternehmer (BJU) exklusiv für die WirtschaftsWoche. Nur acht Prozent der knapp 400 befragten Firmenchefs sehen danach überhaupt keine Investitionshemmnisse für ihr Unternehmen. ASU-Präsident Patrick Adenauer mahnt daher von der Regierung eine mittelstandsfreundlichere Politik an.

„Ein wichtiger Schritt wäre ein dreijähriges Moratorium des Kündigungsschutzes für Neueinstellungen. So ließen sich im Aufschwung schnell Menschen einstellen“, sagt der Unternehmer.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%