WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nach Blackrock-Rückzug Friedrich Merz verlässt Stadler-Aufsichtsrat

Exklusiv
Friedrich Merz gilt derzeit als einer der Kandidaten für den CDU-Parteivorsitz und die Kanzlerkandidatur der Partei. Quelle: dpa

Friedrich Merz wird nach seinem Rückzug aus dem Aufsichtsrat von Blackrock Deutschland auch den Verwaltungsrat von Stadler Rail verlassen. Ihm bleiben dann noch drei Mandate.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Nach seinem angekündigten Rückzug als Aufsichtsratsvorsitzender von Blackrock Deutschland läuft ein weiteres Mandat von Friedrich Merz aus. Merz' Mandat im Verwaltungsrat der schweizerischen Stadler Rail AG endet zu Ende April 2020. Dies bestätigte ein Sprecher von Merz der WirtschaftsWoche.

Merz gilt derzeit als einer der Kandidaten für den CDU-Parteivorsitz und die Kanzlerkandidatur der Partei. Das Mandat bei Stadler hat Merz seit Januar 2006 inne. Außer bei Blackrock und Stadler nimmt Merz noch drei Aufsichtsrats- bzw. Verwaltungsratsmandate wahr: beim Papierhersteller Wepa, dem Flughafen Köln/Bonn und der Bank HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%